Der Pop-up Pavillon

 
 

Bitte beachten Sie die Hygienevorschriften vor Ort. Seit dem 20.09.2021 gilt die 3G Regelung (Getestet-Geimpft-Genesen). Dies bedeutet für Besucher*innen einen der folgenden Nachweise nach dem 3G Prinzip vorzuzeigen*: 

  • einen negativen Corona-Test (Antigen-Schnelltest maximal 24 Stunden alt, PCR-Test maximal 48 Stunden alt) oder
  • Ihre Zweifach-Impfung, die mindestens 14 Tage zurückliegen muss oder
  • Ihre Genesung - der dem Nachweis zugrunde liegende PCR-Test muss zwischen 28 Tage und sechs Monate zurückliegen

*Kinder bis zur Vollendung des siebten Lebensjahres benötigen keinen Nachweis.

*Minderjährige Schüler*innen können anhand einer Bescheinigung der Schule nachweisen, dass sie regelmäßig zweimal pro Woche getestet werden

Aktuelle Informationen zum Coronavirus in Kiel und möglichen Schutzmaßnahmen finden Sie auf der Seite der Landeshauptstadt Kiel.

Der Pop-up Pavillon liegt erhöht und ist nur über einen Aufgang mit Stufen erreichbar - somit ist er nicht barrierefrei zugänglich. Eine Anpassung der Gegebenheiten ist leider auf Grund des Denkmalschutzes nicht möglich.


Es geht weiter: Zwei weitere Jahre Kreativität und Vielfalt im Pop-up Pavillon

Bewerbungen für 2022 ab sofort möglich

Gute Nachrichten für die Kultur- und Kreativschaffenden in Kiel: der Pop-up Pavillon am Alten Markt wird auch in den kommenden zwei Jahren bestehen bleiben und somit eine mietfreie Bühne für Künstler*innen, Start-ups und Initiativen aus Kiel bieten.

Ab sofort sind Bewerbungen für das Jahr 2022 möglich. Bewerbungen senden Sie bitte an Jonas Godau (innenstadt(at)kiel-marketing.de) und Anne Czichowski (kreativ(at)kiel.de). Das dazu notwendige Bewerbungsformular findet Sie hier.

Für den Pop-up Pavillon sind besonders solche Zwischennutzungskonzepte interessant, die eine personelle Besetzung und regelmäßige Öffnungszeiten der Fläche vorsehen, denn nur so kann eine belebte Atmosphäre geschaffen werden. Die Gestaltung und Bespielung sollte dabei die Möglichkeit aufgreifen, aufgrund der innerstädtische Lage ein breites Spektrum an Zielgruppen ansprechen zu können. Des Weiteren wird darauf geachtet, dass es sich um Nutzungen und Sortimente handelt, die der Innenstadt bisher fehlen oder zu selten vorhanden sind. Besonders am Herzen liegt uns auch die Förderung unseres kreativen Potentials in der Stadt. Bei gleicher Attraktivität des Konzepts bevorzugen wir Ideengeber*innen, Produzent*innen oder Betreiber*innen aus der Region.


Alter Markt 17 (über der Back-Factory)

Der Pavillon liegt im Herzen der Kieler Altstadt und bietet auf 82m² Raum für regionale Kunstschaffende, Start-ups, Unternehmer und Freigeister aller Art. Ob als Ausstellungsraum, Eventlocation oder Reallabor für neue Einzelhandelskonzepte – der Pavillon kann und darf alles! Durch den stetigen Wandel kann und soll sich der Pavillon immer wieder neu erfinden, eine eigene Identität als pulsierender Ort entwickeln und so dauerhaft neue Anreize in der Innenstadt schaffen.

Nach erfolgreichen ersten zwei Jahren wird der Pop-up Pavillon auch im Jahr 2021 immer wieder in eine neue Erlebniswelt offenbaren, die oftmals nicht nur zum Staunen, sondern vor allem zum Mitmachen und Mitdenken anregt.

Aktuell

Die Wirklichkeit der Dinge

Ausstellung 19.10. - 26.10.

Lena Kaapke, Corinna Kraus-Naujeck und Cornelia Patz-Nahm

Die drei Kieler Künstlerinnen Lena Kaapke, Corinna Kraus-Naujeck und Cornelia Patz-Nahm zeigen in dieser Ausstellung ihre unterschiedlichen Positionen zum Thema: Die Wirklichkeit der Dinge. Dabei setzen sie sich mit Erlebtem und Erfahrenem, dem Alltäglichen und Besonderen unter Einsatz verschiedener Materialien und Techniken auseinander und zeigen die Beziehung der Dinge zueinander.

Lena Kaapke lässt uns teilhaben an ihrem Blick auf das Thema Wasser, während wir Corinna Kraus-Naujeck in die Landschaften des Nordens folgen können. Cornelia Patz-Nahm zeigt uns Momente aus dem Leben von Menschen in Vergangenheit und Gegenwart.

Öffnungszeiten:
19.-26.10. (Di-Di),  12.00 - 18.00 Uhr 

Sonntag (24.10.) geschlossen 

 

Coming

Faszination-Acrylic

Ausstellung 29.10. - 05.11.

Elena Kraft

Zum ersten Mal präsentiert sich in der Öffenlichkeit eine Gruppe von kreativen und kunstverliebten Menschen mit Ideenreichturm und der Initiative unter der Leitung von Elena Kraft ihr Können. 

Das Thema der Ausstellung : "Faszination-Acrylic". Unterschiedliche Techniken der strukturellen und texturellen Malerei zeigt ein Team von vierzehn Personen verschiedenen Alters, ihre schönsten Werke während der Ausstellung im Pop up Pavillon.

Öffnungszeiten:

Montag–Freitag: 15.00 –19.00 Uhr

Samstag: 11.00 –17.00 Uhr

Vernissage: 29.10.2021 um 18.00 Uhr


Hört sich spannend an? Dann kommen Sie vorbei!

Programm

08.06.2020

Küstenkunst

Als Mönkebergerin verbringt sie viel Zeit an der See. Die entsprechenden Eindrücke am Strand mit den wechselnden Lichtverhältnissen versucht die...

22.06.2020

Begegnungen

Die Vielfalt der Kunstwerke ist ein Erkennungsmerkmal von Brigitte Koriaths künstlerischen Schaffens. Ein Kunstwerk ist wie ein Mensch, einzigartig -...


Wer die Wahl hat...

Die Kieler*innen sind kreative Köpfe, voller Erfindergeist und Tatendrang. Das zumindest vermitteln uns die zahlreichen Anfragen und konkreten Projektideen. Noch übertrifft die Nachfrage das Angebot, umso mehr lohnt sich ein Blick auf unsere Kriterien:
Für den Pop-up Pavillon sind besonders solche Zwischennutzungskonzepte interessant, die eine personelle Besetzung und regelmäßige Öffnungszeiten der Fläche vorsehen, denn nur so kann eine belebte Atmosphäre geschaffen werden. Die Gestaltung und Bespielung sollte dabei die Möglichkeit aufgreifen, aufgrund der innerstädtische Lage ein breites Spektrum an Zielgruppen ansprechen zu können. Des Weiteren wird darauf geachtet, dass es sich um Nutzungen und Sortimente handelt, die der Innenstadt bisher fehlen oder zu selten vorhanden sind. Besonders am Herzen liegt uns auch die Förderung unseres kreativen Potentials in der Stadt. Bei gleicher Attraktivität des Konzepts bevorzugen wir Ideengeber*innen, Produzent*innen oder Betreiber*innen aus der Region.

Die Kriterien rücken die Erwartungen/Wünsche der Passant*innen in den Fokus und sind wichtige Bausteine der Entscheidungsfindung, welches Konzept umgesetzt wird. Um einen wiederkehrenden Anreiz zu schaffen, wird darauf geachtet, dass eine möglichst vielfältige und variationsreiche Abfolge von Nutzungen realisiert wird.

Ansprechpartner für den Pop-up Pavillon:

Kiel-Marketing e.V., Jonas Lasse Godau, Tel.: 0431-6791058, Email: j.godau(at)kiel-marketing.de

Referat für Kreative Stadt, Anne Czichowski, Tel. 0431-9013086, Email: kreativ(at)kiel.de